Hans Bodmer
Eigenverlag des Autors
388 Seiten, ca. 900 Farb- und Schwarz-Weiss-Abbildungen, Pläne und Tabellen
Buch gebunden, 230 mm x 265 mm

Das 1912 feierlich eröffnete, neue Verkehrsmittel hatte von Anfang an zwischen Zürich Stadelhofen und Esslingen zwei Aufgaben zu bewältigen. Einerseits wurden die Gemeinden im Forchgebiet mit der Stadt Zürich verbunden und andererseits wurde der rasch wachsenden Bevölkerung der Stadt mit der Forchbahn ein neues Ausflugsgebiet mühelos erschlossen.

Dank dem Entscheid des Zürcher Stimmvolks wurde die Umstellung der Bahn auf Busbetrieb in den 1950er-Jahren verhindert und heute ist die Forchbahn als Vorortsbahn mit jährlich fast 6 Millionen Passagieren ein wichtiger Verkehrsträger im Zürcher Verkehrsverbund.

Der Autor beschreibt in seiner Dokumentation neben Planung, Bau und Betrieb der Forchbahn auch alle Triebfahrzeuge, Anhängewagen sowie Güter- und Spezialwagen ausführlich in technischen, betrieblichen und geschichtlichen Aspekten.

CHF 59.00