Jürg Aeschlimann
Prellbock Verlag
104 Seiten, 140 Bilder in Schwarz-weiss und Farbe sowie Pläne und Tabellen
Broschur, H 230 mm x B 170 mm

Im Frühling 1974 nahmen die Vereinigten-Bern-Worb-Bahnen (VBW) für ihre neu in den Berner Hauptbahnhof führende Worblentallinie sieben moderne, zweiteilige Vorortstriebzüge Be 4/8 in Betrieb. Weitere baugleiche Fahrzeuge lieferten SIG und BBC nachfolgend auch noch an die Ferrovia Lugano-Ponte Tresa (FLP) und eine modifizierte Variante an die Centovallibahn (FART).

Die „Mandarinli“ waren die ersten echten S-Bahn-Fahrzeuge in der Schweiz. Neben einer umfassenden Dokumentation der Fahrzeuge beim Regionalverkehr Bern-Solothurn (RBS) sind auch „Mandarinli“ der FLP in Wort und Bild beschrieben.

Ein Blick auf die Entwicklung bei den übrigen Normal- und Schmalspurbahnen rundet die informative Berichterstattung sinnvoll ab.

CHF 25.00