Hans-Peter Bärtschi, Adrian Ramsauer, Jürg Hauswirth
Minirex-Verlag
112 Seiten mit ca. 36 farbigen und ca. 153 schwarz-weiss Bildern und Zeichnungen
Buch gebunden, 220 x 220 mm

Zum 150-jährigen Bestehen der Bodenseebahn Zürich - Winterthur – Romanshorn – auch bekannt als Thurtallinie – erschien dieses sehr umfassend recherchierte Buch.

Die 1855 zwischen Winterthur und Romanshorn errichtete Bodenseebahn war die erste moderne Transportverbindung von der Schweiz ins Ausland. Die Bahn erhielt 1856 mit dem Anschluss an Zürich nationale Bedeutung. Sie machte Romanshorn (über die Schiffsverbindung nach Friedrichshafen) für Jahrzehnte zum wichtigsten Zollposten der Schweiz und förderte das Wachstum von Winterthur zur sechstgrössten und von Zürich zur grössten Stadt der Schweiz. Auch weitere Orte wie Amriswil, Weinfelden, Frauenfeld, Effretikon und Oerlikon verdanken ihre Verstädterung dieser Bahnlinie.

Das Autorenteam schildert die spannende Geschichte der ehemaligen Zürich-Bodenseebahn, welche am 28. Februar 1853 gegründet wurde und bereits am 17. Juni 1853 mit der Schweizerischen Nordbahn zur Schweizerische Nordostbahn (NOB) fusionierte - die erste Eisenbahnfusion in der Schweiz.

CHF 49.00