Hans-Peter Bärtschi
Orell Füssli Verlag
392 Seiten, 23 x 16.1 x 3.1 cm, gebunden mit Schutzumschlag
202 Abbildungen in Schwarz-weiss und Farbe

Die Geschichte der Schweizer Eisenbahnen ist vielmehr als nur eine Abwicklung des technischen Fortschritts und grosser Ingenieurskunst. In ihr kulminieren zudem bestimmte Vorstellungen von regionaler Unabhängigkeit, nationaler Grösse und Identität.

Das nuancierte, bild- und detailreiche Portrait der Schweizer Bahnen - aufgebaut aus drei Zeitabschnitten von je sechzig Jahren - ist die erste grosse Darstellung, welche die Geschichte der Schweizer Bahnen vor allem unter dem Blickwinkel ihrer gesellschafts-, handels- und wirtschaftspolitischen Bedeutung betrachtet. Das Buch mit seinen ungewohnten Perspektiven und interessanten Details macht deutlich, dass die Bahn viel mehr ist als nur ein Transportsystem. Sie spielt eine kaum zu unterschätzende Bedeutung für den Anspruch und das Selbstverständnis der Schweiz.

CHF 68.00