Florian Inäbnit
Prellbock Verlag
128 Seiten, reich illustriert mit teils historischen Fotos in Schwarz-weiss und Farbe sowie Plänen und Tabellen
Broschur, H 230 mm x B 170 mm

„Vom Dampf- zum Motorschiff und wieder zum Dampfschiff“: Diese Beschreibung kennzeichnet die Geschichte des 1901 bei Gebrüder Sulzer in Winterthur gebauten „Salondampfschiffs mit Schraubenantrieb“. In den Jahren 1911/12 erfolgte ein grundlegender Umbau, um die Tragfähigkeit und Wintertauglichkeit des Schiffs zu verbessern. Vierzig Jahre später wurden Dampfmaschine und Kessel ausgebaut und durch einen Dieselmotor ersetzt.

Nachdem im Jahre 2006 die Eigentümerin aus wirtschaftlichen Überlegungen eine Sanierung des nostalgischen Schiffs ablehnte, begann die Sammelaktion „Rettet das Spiezerli“. Diese ermöglichte die Ausstattung des Schiffs mit einer neuen Dampfmaschine und einem neuen Kessel. Und seit Beginn des Jahres 2021 heisst es beim Schraubendampfer aus dem Jahr 1901 erneut „Leinen los“ und unter Dampf fährt das renovierte und restaurierte Schiff wieder auf dem Thunersee.

CHF 25.00