Bruno Gisler, Verein Tram-Museum Zürich, „Mitteilungsblatt“ Nr. 22

200 Seiten, 90 Fotos, 100 weitere Abbildungen wie Akten, Pläne, Zeitungsausschnitte. Gebunden, 21,5 x 30 cm

Ab 1882 verkehrte in Zürich während 18 Jahren das Rösslitram. Erstmals liegt eine umfassende Geschichte über die Frühzeit des Zürcher Trams vor. Vierzig Wagen, zwei Depots mit Stallungen und insgesamt 516 Pferde erlaubten einen intensiven Betrieb auf zwei Strecken in Zürich und den zu Beginn noch selbständigen Gemeinden Riesbach, Enge und Aussersihl. Das mit Fotos und Dokumenten reich bestückte Werk beschreibt den Betrieb der Pferdebahn von A bis Z: Vorgeschichte, Bau, Gesellschaft, Gleise, Linien, Fahrplan, Fahrzeuge, Umbau zum elektrischen Tram. Besonderen Raum wird den Pferden eingeräumt, aber auch das Personal mit seinen verschiedenen Funktionen kommt ausführlich zum Zug. Neben allem Wissenswerten zum Rösslitram bietet das Buch aber auch interessante Einblicke in die gesellschaftlichen und sozialen Verhältnisse des späten 19. Jahrhunderts.

CHF 68.00